• Farben die beeindrucken

    mit Dispersionsputzen ist fast alles möglich

    Mit kräftigen Farben setzen Sie Akzente und geben Ihrem Gebäude ein einzigartiges Gesicht. So wie es das Explorer Hotel in Fischen getan hat.

    Dispersionsgebundene Oberputze sind hier die Erste Wahl, denn mit mineralisch gebundenen Putzen erreicht man schnell die farblichen Grenzen.

    • Mineralische Außenputze
    • Kunstharzputze (Dispersionsputze)
    • Silikatputze (organisch vergütet)
    • Silikonharzputze
    • Dämmputze
    • Buntsteinputze
    • Sanierputze

    Beratung und Angebot

    08259 / 82 85 44

  • Von klassisch bis modern

    ...die Struktur machts

    Das Zusammenspiel von Art, Struktur und Farbe des Putzes sorgt für ein ansprechendes Erscheinungsbild von Innen- und Außenwänden.

    • Filzputz
    • Glattputz
    • Kratzputz
    • Modellierputz
    • Reibeputz
    • Scheibenputz
    • u. v. m.

    Beratung und Angebot

    08259 / 82 85 44

  • Außenputz von SPS-Putz + Bau

    Professionell - schnell - günstig

    Sie wissen noch nicht wie die Hausfassade aussehen soll?

    • Welche Struktur hätten Sie gerne?
    • Welcher Farbton darf es sein?
    • Soll es ein mineralischer oder Kunstharzputz sein?

    Ob Neu- oder Altbau, Aussen- oder Innenputz, wir beraten Sie ausführlich zu Ihrem Projekt.

    Schreiben Sie uns oder rufen uns gleich an!

    Beratung und Angebot

    08259 / 82 85 44

  • Machen Sie keine Kompromisse…

    … denn SPS-Putz + Bau macht auch keine.

    Wir erledigen jeden Auftrag äußerst gewissenhaft, zuverlässig und preiswert. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein Einfamilienhaus oder gewerbliches Objekt handelt.

    • Außen- und Innenputze
    • Dekor- und Edelputze
    • Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS)
    • Sanierung von Gebäuden im Bestand, Altbausanierung
    • Estricharbeiten

    Unser Anspruch ist hoch und wir sind erst zufrieden, wenn Sie es sind.

  • Eines der Besten WDVS auf dem Markt

    SuperDämmfassade von Baumit

    • Zuverlässig dämmen auf höchstem Niveau!
    • Keine Wärmebrücken - spart eine Menge Geld
    • Keine Dübelabzeichnungen durch Klebeanker
    • Diffusionsoffen für ein gesundes Wohlfühlklima
    • Dauerhaft schöne Fassade durch Selbstreinigungseffekt

    Gerne beraten wir Sie ausführlich über die vielfältigen Möglichkeiten der Fassadendämmung mit einem WDVS.

    Beratung und Angebot

    08259 / 82 85 44


Wärmedämm-Verbundsysteme – verschiedene Dämmstoffe

Polystyrol-Hartschaumplatten (EPS)

Die gängigsten Dämmstoffe sind Polystyrol-Hartschaumplatten (weiß), auch bekannt unter EPS-Platten oder Styropor. Styropor wurde in den Anfängen der 60er Jahre von BASF entwickelt und patentiert.

EPS-Platten, die es zur Zeit in den Wärmeleitgruppen (WLG) 040, 035, 032 und 031 gibt, sind günstig, sehr leicht, lassen sich leicht verarbeiten, haben gute Dämmeigenschaften und sind schwer entflammbar (Baustoffklasse B1). Nach einem Rückbau des Systems können sie recycelt werden. Sie stellen somit den am häufigsten eingesetzten Dämmstoff auf dem Markt dar.

Die Diffusionseigenschaften von EPS-Platten sind aufgrund einer höheren Dampfdiffusionsdichtigkeit eingeschränkt. Doch für dieses Problem gibt es auch schon hervorragende Lösungen.

So z. B. die EPS-Open-Dämmplatte von Baumit, welche einen μ-Wert von 10 (Wasserdampfdiffusionsoffenheit ) besitzt und somit einem porosierten Ziegel gleichzusetzen ist. Ermöglicht wird dies durch ungefähr 2500 Löcher /pro m² (Durchmesser 1-3 mm) in der EPS-Platte. Die diffusionsoffene EPS-Open-Dämmplatte ist Bestandteil der open KlimaFassade von Baumit.

Resol-Hartschaum

Resol-Hartschaum-Dämmplatten sind beidseitig kaschiert und besitzen einem Wärmeleitfähigkeitswert von 0,022 W/mK und sind äußerst langlebig.

Extrudierte Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS)

XPS-Platten oder Perimeterplatten* (Farbe grün oder rosa) sind sehr beständig gegen Feuchtigkeit, Verrottung und Alterung und eignen sich somit erstklassig für Bereiche, die mit Erde in Berührung kommen oder sehr spritzwassergefährdet sind, also für den Perimeterbereich. (Außenbereich/ Umfassungsbereich Umfassungswände/Grundmauern von Gebäuden)

XPS-Platten sind zur Zeit in den Wärmeleitgruppen WLG 045, 040 sowie 035 erhältlich.

Mineralwolle

Dämmplatten aus Mineralwolle sind mineralisch, da sie aus verschiedenen Gesteinsarten hergestellt werden. Diese Platten sind nicht brennbar, d. h. sie gehören in die Baustoffklasse A.

Eigenschaften Mineralwolle-Dämmplatten:

  • Unempfindlich gegen Schimmel sowie Schädlinge
  • Keine thermische Ausdehnung oder Schrumpfung
  • Keine kapillare Wasserleitfähigkeit
  • Guter Brandschutz

Holzfaser- Dämmplatten

Diese Platten werden im Naßverfahren aus zerfasertem Nadelholz hergestellt.

Eigenschaften Holzfaser-Dämmplatten:

  • Biegsam
  • In hohem Maße anpassungsfähig
  • Diffusionsoffen

Neben den genannten gibt es noch einige andere, wie z. B. aus Hanf oder Kork hergestellte Dämmplatten.

Aufbau des WDVS

Generell sind die Systeme alle gleich aufgebaut, im folgenden wird der Aufbau anhand eines Baumit WDVS erläutert.

System besteht aus 3 Hauptkomponenten

  • Dämmstoff (EPS, XPS, Mineralwolle,...)
  • Armierung bestehend aus einem Glasfaser-Gewebe und einer Armierungsmasse
  • Endbeschichtung aus mineralischen Putz, pastösen Putz oder Klinkern